Alix

Name Alix
Rasse EHK
Geschlecht m
Alter ca. 3 Jahre                           
Größe
Bei Abgabe geimpft, gechipt, kastriert
Aufenthaltsort Tierheim Asoka, Costa Blanca
Ansprechpartner  mkraney@hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com

» Weiterlesen

Emil

Name:                                   Emil
Rasse:                                   EHK evtl. Kartäusermix?
Geschlecht:                           m
Alter:                                      ca.11 Monate
bei Abgabe:                           geimpft,  gechipt, kastriert
Derzeitiger Aufenthalt:          Tierheim Asoka, Costa Blanca
Ansprechpartner:                   fritzundco42@aol.com, Tel: 0173 2808377

Emil tauchte einfach zusammen mit seinen Geschwistern und seiner Mutter auf dem Grundstück einer Volontärin auf. Emil ist der Zahmste von allen. Er hat sehr schöne Augen und eine ganz besondere Fellzeichnung. Anfangs ist er etwas schüchtern, aber er ist auch sehr neugierig und normalerweise ist seine Neugier grösser als seine Scheu. Sobald er ein wenig Vertrauen gefasst hat, folgt er dir auf Schritt und Tritt und man braucht ihn nur angucken und er fängt an zu schnurren. Er verträgt sich gut mit anderen Katzen, ist umgänglich und verspielt. Wir denken dass ein Haus mit Garten perfekt für ihn wäre, und natürlich ein Katzenkamerad, damit er sich nicht so alleine fühlt.

Wärst du gerne Emil’s Familie? Er wartet auf seine Gelegenheit.

a_70591448455532a_70591448455521a_70591448455520

 

Champi

Name:                                   Champi
Rasse:                                   EHK
Geschlecht:                           m
Alter:                                      ca.6 Monate
bei Abgabe:                           geimpft,  gechipt,
Derzeitiger Aufenthalt:          PS Essen
Ansprechpartner:                   fritzundco42@aol.com, Tel: 0176 30323376
Alles was Champi noch braucht ist ein Zuhause und das kann ja nicht so schwierig sein, denn er ist lieb und sozial, wurde auf der Strasse gefunden, war angefahren worden und musste sofort zum TA, der Kopf des Oberschenkelknochens war gebrochen, er wurde operiert und es ist alles verheilt.  Wohnungshaltung wäre am besten für ihn
a_70801449415042a_70801449415041a_70801449415043

Champi befindet sich nun sechs Wochen bei der Pflegestelle in Essen. Er hat eine lange Zeit gebraucht um Vertrauen zu den Menschen dort zu aufzubauen. Man merkt ihm an, dass er neben seinem Unfall auch noch viele andere schlechten Erfahrungen gemacht hat. Er war sehr schreckhaft, hat immer auf die Füße der Menschen gesehen und seinen Schwanz eingezogen. Wir nehmen an, dass er getreten wurde, was in Spanien nicht unüblich ist.Jetzt hat er aber verstanden, dass er hier nur Gutes erfährt, sitzt mitten im Geschehen, begrüßt seine Familie an der Tür, lässt sich streichen und sogar auf den Arm nehmen. Er spielt ausgelassen mit seinen Menschen und dem Kater der Familie.

Wir suchen für ihn eine ruhige Familie, ohne kleine Kinder die ihn erschrecken könnten, die ihm die Zeit geben die er braucht und ihn nicht bedrängt. Sehr schön wäre es, wenn bereits eine oder zwei Katzen dort wären an denen er sich orientieren kann. Dann ist dieser dankbare kleine Kater, für den Wohnungshaltung ideal wäre, ein fröhlicher und anhänglicher Mitbewohner der viel Freude bringt.

imagechampi1champi

 
Hier ein Brief von Champie aus dem neuen Zuhause.
Liebe Pflegemama, ich bin nun schon 2 Wochen in Springe und es gefällt mir hier sehr gut! Ich verstehe mich ganz toll mit meinen beiden neuen Freunden und wir toben viel herum. Ganz besonders lustig finde ich es, den Grossen das Futter zu mopsen – die motzen nämlich nie und ich schnurre wie grosser Tiger wenn ich auf den Arm genommen werde. Danke, dass Du auf mich aufgepasst hast und mir eine Chance in Deutschland gegeben hast. Liebe Grüsse Champi ?
IMG-20160603-WA0056

Eliot

Name:                                   Eliot
Rasse:                                   EHK
Geschlecht:                           m
Alter:                                      ca.5 Monate
bei Abgabe:                           geimpft,  gechipt,
Derzeitiger Aufenthalt:          Tierheim Asoka, Costa Blanca
Ansprechpartner:                   fritzundco42@aol.com, Tel: 0173 2808377
Eliot ist eine kleine Schönheit, er wurde in einer Ecke in unserem Tierheim gefunden, irgend jemand von den Besuchern hat ihn dort einfach abgesetzt. Er ist an ein Zuhause gewöhnt, er kommt gut mit anderen Katzen zurecht, mit Menschen ist er ein wahrer Schnurrer. Er ist ruhig, lieb und sanft, ungewöhnlich für einen Kater in seinem Alter
a_71391451325893a_71391451325896

Celia

Name: Celia

Rasse: Mischling

Geschlecht: w

Alter: ca. 10 Jahre

Größe: ca. 35 cm

bei Abgabe: geimpft, kastriert, gechipt, auf MMK (negativ) getestet

Derzeitiger Aufenthalt: PS 47509 Rheurdt

Ansprechpartner: mpaprotny@arcor.de, 02845 607808

Celia wurde in Spanien auf der Straße gefunden, aber sie hatte mit Sicherheit ein Zuhause, denn sie war sogar schon kastriert. Man merkt es auch an ihrem Verhalten, sie kennt das Leben in einer Wohnung. Leider suchte aber Niemand nach ihr. Celia ist nun in Rheurdt. Sie ist sehr ruhig, anhänglich und verschmust, mit anderen Hunden verträglich, hätte aber sicher nichts dagegen Einzelprinzessin zu sein. Für sie sind ihre Menschen wichtig, kleine Spaziergänge reichen ihr, sie liegt lieber in ihrem Körbchen oder in der Sonne. Für Celia suchen wir ein ruhiges Zuhause, ein kleiner Garten, in dem sie im Sommer die Sonne genießen kann wäre für sie sicher sehr schön.

 

 

a_8681453151872a_8681452085435a_8681452085436a_8681451391789a_8681453151873
23.02.2015 Celia ist nun in Hattingen in PS. Sie ist eine liebe, anhängliche und friedliche Hündin. Ihre Lieblingsbeschäftigungen sind Schlafen und Fressen. Sie würde gut zu älteren Leuten passen, ist auch katzenverträglich und möchte nur noch kurze Spaziergänge machen.
12734044_1548674488764414_5365834641362257141_n12733420_1548674445431085_9085949470157694398_n12742572_1548674555431074_3696152138234928352_n12743739_1547905858841277_1558379660007747960_n
Celia%20011Celia%20027IMG_8215
Zunächst haben sich Celia jetzt Frida aus Asoka/Cast und Bonny aus Ungarn um das Körbchen gestritten, aber dann siegte doch die Vernunft ;0)
IMG_2194

Alma und Txolo

Liebe Frau Kraney,
heute sind die beiden Katzen Alma (jetzt Doris) und Txolo (jetzt Boris) seit einer Woche bei uns. Genau genommen sitzt Doris sogar zeitweise neben mir und schreibt ein bisschen mit…
In der Woche ist Einiges passiert, Doris kam mit einem dicken Katzenschnupfen zu uns. Den haben wir aber mittlerweile beseitigen können. Den Tierarztbesuich hat sie mir auch nicht übel genommen…
Beide Katzen waren Samstag natürlich etwas scheu, was Doris aber nachts schon abgelegt hatte, da sie sich ganz einfach mit ins Bett geschlichen hat. Von da an ist sie uns nicht mehr von der Seite gewichen, ausser es gibt Abendessen oder wir Spielen. Spielen ist super, Doris ist ein richtiges Energiebündel und rennt schon morgens um 5 Uhr nach dem Aufstehen ihre Runden. Und wenn sie dann müde ist, kommt sie zu uns und legt sich am Liebsten ganz nach oben in Gesichtsnähe. Sie ist einfach ein Schatz!
Boris war sehr lange nicht unter Bett und/oder Couch hervor zu locken. Aber dadurch, dass ich bis Mittwoch einschließlich Urlaub hatte, hat er sich zumindest an meine Anwesenheit gewöhnt und kam Montag das Erste Mal – vorsichtig – raus. Von da an ging es dann Step by Step. Selbst, als hier großer Tubel war am Dienstag, als die drei Jungs von Marc bei uns gewesen sind, kam er freiwillig, wenn auch nur kurz, unter der Couch hervor. Seit Donnerstag hat sich das alles geändert und ist komplett vergessen. Als ich von der Arbeit kam, forderte Boris plötzlich Streicheleinheiten ein, lies sich ohne Weiteres anfassen und sogar hochnehmen! Ein Traum von einem Kater! Eher ruhig, aber unglaublich schmusig.
Auch unsere Bedenken, Boris könnte Doris unterbuttern, haben sich in keiner Weise bestätigt. Eher ist es umgekehrt… ;o) Beide spielen schön miteinander, am Liebsten Fangen, und vertragen sich auch sonst super.
Wir sind so froh, diese Entscheidung getroffen und die beiden Goldstücke adoptiert zu haben!
Die Fotos sagen dann natürlich alles Weitere. ;o)
Vielen Dank an Hoffnungsstern für Pfötchen e.V, an Sie und an Marion Bernat, die uns auf diese Idee gebracht hat!
Verschmuste Grüße aus Erftstadt, von Doris ein ddfgrtuasdo
IMG-20160123-WA0009DSC_0057DSC_0047DSC_0030

Doris und Boris früher Alma und Txolo aus Asoka

Hallo Margit,
ich hoffe, dein Urlaub in Spanien ist schön? Marion hat mir davon erzählt.
Jetzt komme ich endlich auch mal dazu, dir noch ein paar Bilder von unseren beiden Chaoten zu schicken.
Ich habe auch ein Video gemacht, das ist aber leider zu groß um es als Anhang zu schicken… Ich schicke es dir mal per Whatsapp. ;o)
Am letzen Dienstag hatten wir „einmonatiges“, wie schnell die Zeit vergeht!
Doris ist inzwischen kastriert worden, in Sachen Schnupfen sind wir leider noch nicht weiter. Die Tierärztin hat was aus den Nebenhöhlen abgesaugt, aber es hat leider keine Wirkung gezeigt. Nebenhöhlenentzündung wie es aussieht. Jetzt probieren wir es homöopatisch und ich habe den Eindruck, es geht sdhon etwas besser. Putzmunter ist die Madame aber trotzdem und spielt und frisst als wenn nichts wär.
Boris ist ein ganz großer Schmuser geworden und ganz schön neugierig, man merkt nichts mehr von der „Unter-der-Couch-wohnenden“ Katze. Er ist schon ganz gut gewachsen und Doris hat, laut Tierärztin gestern, bereits 2,8 kg auf der Waage! Also wachsen und gedeihen beide prächtig! Morgen wird Boris gewogen, ich habe den Eindruck, er trinkt in letzter Zeit ziemlich viel, also morgen zur Blutabnahme… Ich werde berichten!
Wir sind so froh, die beiden gefunden und bei uns aufgenommen zu haben!
In diesem Sinne nun noch einen schönen Sonntag und schnurrende Grüße von Doris und Boris.

DSC_007614557914925721455686954759 1455686954634

Hallo liebe Margit,
ich nehme unseren heutigen „Halbjahrestag“ mal als Anlass für eine weitere E-Mail… Beziehungsweise ich schicke dir aufgrund der „Fotomenge“ vorsichtshalber mal drei.
Doris und Boris sind heute schon EIN HALBES JAHR bei uns (wie die Zeit vergeht! WAHNSINN!!!) und haben sich in diesem halben Jahr sehr gut bei uns eingelebt.
Der schüchterne Boris, der die ersten 5 Tage gar nicht unter Bett oder Couch hervorkam, ist neugierig, aufgeweckt und mit jeder Menge Schalk im Nacken immer in Aktion. Kommt Besuch, ist er der King und geht schonmal gerne über den Tisch spazieren, um Kekse abzustauben. Oder um aus meinem Glas zu trinken… Kuscheln ist für Boris das A und O, sobald man sich hinsetzt, egal ob Besuch oder Personal, zack auf den Schoß und Schnurren was das Zeug hält. Wir nennen ihn mittlerweile liebevoll Boris Luzifer Waldi… Weil er auch wie ein Hündchen ist. Immer hinterher, es könnte ja was zu Fressen oder doch noch mehr zu Kuscheln geben.
Doris Kobold ist die perfekte Ergänzung. Sie ist auch unendlich schmusig und neugierig und vor Allem nicht wasserscheu… Sobald Jemand Richtung Badezimmer marschiert, rennt Madame schon vor, setzt sich ins Waschbecken und wartet auf den nassen Segen. Ich bin mal auf den Winter und die Badewannensaison gespannt. Der Katzenschnupfen ist leider chronisch, aber sie kommt damit gut zurecht. Dank Doris können wir nun sogar anhand Ihres „Schnupfenzustands“ das Wetter vorhersagen – viel Geniese und Nase zu = Regen. Aktuell kein Geniese und alles paletti = Sonne unsd warm.
Zusammen sind die beiden einfach nur göttlich. Mittlerweile putzen sie sich beide gegenseitig und es kommt nicht schon nach den ersten 10 Sekunden zum Gerangel. Auch ihre Lieblingsplätze haben beide inzwischen inne, Doris auf den Kratzbäumen und Boris auf der Couch und der Flurkommode.
Manchmal gehen beide auch eher ungewöhnliche Wege und suchen sich neue Orte zum Verweilen, zum Beispiel Waschbecken, Vorratsschrank, Backofen oder Kleiderständer, wie du auf den Fotos sehen kannst.
Alle Beide haben unser Leben zu 1.000% bereichert und sie geben so unendlich viel zurück! Wir sind so froh, beide Chaoten in unserem Leben zu haben.
Und nun zum Schluß noch einmal einen lieben Gruß, ein mitgetipptes sgdkkkkkkkkkkddnmgöhp von Doris und ein auf meinem Schoß erklingendes, wohliges Schnurren von Boris!
Liebe Grüße aus Erftstadt und auf noch weitere, glückliche halbe Jahre
Doris und Boris mit Personal
steffi4steffisteffi1steffi2steffi3steffi5steffi6steffi7steffi8steffi9steffi10steffi11steffi12

Zwei Schäferhündinnen

 

Diese beiden Schäferhündinnen sollen nun in einer Woche in in die Tötung gebracht werden. Beide weiblich, verträglich mit Menschen und anderen Hunden, sind nicht aggressiv, eher Wachhunde. Sara ist gechipt und 4,5 Jahre alt, beide sind nicht kastriert. Sie waren nie krank. Die andere ist 3 Jahre alt, hat aber keinen Chip, sie hat auch keinen Namen, man nennt sie einfach ‚(perro policia‘ (Polizistenhund) oder manto negro (schwarzer Umhang)‘. Sie sind in einem Industrieviertel in Crevillente (Costa Blanca), wurden nur als Wachhunde benutzt, aber jetzt muss der Besitzer weg und die Installation wird von Chinesen übernommen, die die Hunde nicht haben wollen. Der ehemalige Besitzer geht noch vorbei und füttert sie, aber Ende Januar müssen sie in die Tötung, vorher möchte er aber noch versuchen, ob sie jemand adoptiert.
IMG-20160113-WA0006IMG-20160113-WA0005IMG-20160113-WA0008

Lara und Nuria

Das sind Lara und Nuria, zwei wunderschöne Katzenmädchen aus Spanien.Wir nehmen an, dass es sich um Geschwister handelt, wissen es aber nicht so genau, da sie als Babys nachts vor dem Tierheim abgelegt wurden.Sie sind jetzt ca. drei Monate alt und befinden sich seit Samstag bei ihrer Pflegestelle in Essen. Lara ( schwarz-weiß) ist forsch und unternehmungslustig, lässt sich bisher aber noch nicht so gerne streicheln.Nuria ist etwas zurückhaltender, dafür aber sehr verschmust. Beide ergänzen sich sehr und lernen voneinander. Sobald sie sich in zwei Räumen aufhalten rufen sie sich um Kontakt zu halten. Nachdem was sie schon alles mitgemacht haben, haben sie es verdient zusammen zu bleiben und gemeinsam bei einer netten Familie einzuziehen.

Bitte an s.bouchbouk@t-online.de
Tel: 0176 30323376
PS Essen
IMG-20160118-WA0001
IMG-20160127-WA0005IMG-20160127-WA0004IMG-20160127-WA0002IMG-20160109-WA0070IMG-20151228-WA0016
image12803315_1225213277507042_8566688478341664128_n1937381_1225213600840343_6136470258262487549_n12764868_1225212810840422_3998096982403182410_o

Gitta

Name: Gitta
Rasse: Mischling
Geschlecht: w
Alter: ca. 6 Jahre
Größe: 42 cm
bei Abgabe: geimpft, gechipt, kastriert
Derzeitiger Aufenthalt: Rumänien (HAR)
Ansprechpartner: fritzundco42@aol.com
Gitta sitzt auf gepackten Koffern und wenn wir schnell eine PS finden könnte sie am 11.03.reisen. Sie ist sehr lieb, menschenbezogen, verträglich, wer nimmt sie auf?
Gitta%20WP_20151218_13_19_28_Pro%20(4)Gitta%20WP_20151218_13_19_28_Pro%20(2)Gitta

Taxi

Name:                                   Taxi
Rasse:                                   Schäferhund (mix)
Geschlecht:                           w
Alter:                                      ca.4 Monate
Größe:                                   wächst noch
bei Abgabe:                           geimpft, gechipt
Derzeitiger Aufenthalt:         Tierheim Asoka Costa Blanca
Ansprechpartner:                  fritzundco42@aol.com, Tel: 0173 2808377
Taxi fand man alleine auf der Straße. Niemand sucht nach ihr oder scheint sie zu vermissen. Sie ist schon sehr gehorsam, lieb, verträglich mit allen anderen Hunden
TAXITAXI%203
Taxi ist vorbereitet für die Reise und könnte am 17. oder 20.02. nach Deutschland fliegen. Leider hat ihr neues Zuhause heute plötzlich abgesagt und nun sitzt sie da auf gepacktem Köfferchen. Wer könnte Taxi auf nehmen, eine Pflegestelle würde schon helfen. Sie ist sehr brav,, gehorsam und verträglich
23.02.2015

Taxi ist jetzt in einer PS in Essen-Kray. Sie wird als sehr lieb, anpassungsfähig und für ihr Alter schon recht vernünftig beschrieben, sie ist 4 Monate alt. Nur an der Leine gebärdet sie sich anderen Hunden gegenüber sehr wild und wirkt richtig aggressiv, sie muss eben noch einiges lernen. In der PS in Spanien war sie aber auch mit einem anderen Hund zusammen und es gab keine Probleme. Taxi müsste schnell ein Zuhause finden, damit sie zur Ruhe kommen kann!!

IMG-20160217-WA0015IMG-20160217-WA0014IMG-20160222-WA0006

Taxi hat nun ein eigenes  Zuhause

taxiIMG-20160307-WA0004

Taxi macht ihrer neuen Familie sehr viel Freude, sie wird als gelehrig und brav beschrieben

IMG-20160316-WA0001IMG-20160316-WA0000IMG-20160316-WA0002

Taxi ist nun schon eine junge Dame geworden

12990876_1259593794068990_145500446790925606_n

Jahreshauptversammlung 2015

Liebe Mitglieder und Freunde,
 
am 09.01.2015 fand die erste Jahreshauptversammlung unseres Vereins „Hoffnungsstern für Pfötchen e. V.“ statt.
 
Es war ein netter Abend mit guten Gesprächen und der Planung einiger Aktivitäten für das Jahr 2016.
 
Unser Verein hat derzeit 46 Mitglieder und wir konnten in der Zeit von Februar 2014 bis Dezember 2015 insgesamt 52 Hunde und 42 Katzen in ein neues Zuhause vermitteln.
 
Nach wie vor wird dringend Hilfe jeglicher Art benötigt, sei es als (aktives oder passives) Mitglied, Pflegestelle, Vermittlungen, Hilfe bei HP-Gestaltung, Vor- und Nachkontrollen oder z. B. Hilfe bei der Organisation diverser Aktivitäten. Auch freuen wir uns, wenn Ihr Werbung für uns macht und auf unsere HP aufmerksam macht.
Vielen Dank im Voraus.
20160109_194215

Nigeria jetzt Motte

Nigeria und Nagore aus Asoka el Grande – Página – jetzt Motte und Pippa – sie hatten ein Zuhause in Velbert-Langenberg gefunden, waren die erste Zeit aber nicht wirklich fit. Nun ging es ihnen seit geraumer Zeit besser, aber plötzlich wurde die schwarze Nigeria/Motte richtig krank und musste am letzten Wochenende über die RBB gehen – sie hatte FIP. Wir hoffen sehr, dass ihre Schwester gesund bleibt!
……………..Obwohl wir Motte nur relativ kurz bei uns hatten, fällt mir der Abschied unheimlich schwer. Es ist so ungerecht, sie war ja noch so jung und musste in der kurzen Zeit, die sie hier war, so oft zum Arzt. Ich hoffe, sie konnte die Zeit hier totzdem genießen. Ich hoffe und glaube, sie hat sich hier sehr wohl gefühlt.
Immerhin hat sie hier viele Abenteuer erlebt, in der Nachbarschaft war sie bekannt wie ein bunter Hund. Sie besuchte den Rewe, die Volksbank, die kleinen Geschäftchen gegenüber, das Jugendzentrum… alle kannten sie. Einmal fuhr sie sogar mit dem Bus und fand nicht zurück. Wir haben Suchplakate ausgehängt und zum Glück meldete sich ein Pärchen, das gesehen hatte, wie sie mit dem Bus fuhr und sie dann kurze Zeit später in ihre Wohnung mitnahmen. Da war sie insgesamt 4 Tage weg, wir hatten sie schon bei Tasso als vermisst gemeldet. Nach dieser Sache haben wir ihr dann Halsband und Tasso-Plakette umgehängt. Langweilig wurde es mit ihr jedenfalls nie!
DSC_0024DSC_0077DSC_0022DSC_0068DSC_0485