Noa

Mit einer Patenschaft für Noa könnten wir unseren Freund Javier unterstützen, der etliche Hunde bei sich zuhause beherbergt, so dass ihm die Kosten so langsam über den Kopf wachsen. Da Noa leider aufgrund ihrer Rassezugehörigkeit nicht so große Chancen hat, alsbald ein Zuhause zu finden, wäre hier eine Patenschaft sehr hilfreich.

 

Name Noa
Rasse evtl. Pitbullmix
Geschlecht w
Alter ca. 3 Jahre
Größe ca. 45 cm, 19 kg
Bei Abgabe geimpft, gechipt, kastriert, negativ auf MMK getestet
Aufenthaltsort Costa Blanca
Ansprechpartner mkraney@hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com

Noa ist eine dreijährige Hündin, die von Zigeunern an der Costa Blanca für Hundekämpfe missbraucht werden sollte. Da sie aber nicht kämpfen wollte/konnte, nahm man sie als „Opfer“, an ihr sollten dann andere Hunde sozusagen trainieren. Als Polizist Javier sie aufnahm, hingen ihr Hautstücke zum Teil in Fetzen am Körper und sie war voller Wunden. Jetzt nach 9 Monaten ist alles verheilt und auch ihre Seele scheint keinen größeren Schaden genommen zu haben, denn Noa ist freundlich und aufgeschlossen Menschen gegenüber und verträgt sich mit allen Hunden. Sie ist inzwischen wieder fröhlich und verspielt. Das Problem ist, dass sie ganz DRINGEND einen Platz benötigt, Pflegestelle würde schon helfen, und das weitere Problem ist, dass Noa wahrscheinlich eine Pitbullmixhündin ist, sie kann also nicht nach Deutschland reisen. Wer hat Kontakt in die Schweiz, Niederlande, England, Norwegen oder Finnland und könnte helfen, für Noa schnellstmöglichst einen Platz zu finden, es ist wirklich dringend.