Benito NOTFALL

BENITO – MIT KABELBINDERN GEFESSELT UND FAST ERDROSSELT …
… das war Rettung in allerletzter Minute. Rechtes Vorder- und linkes Hinterbein waren mit Kabelbindern aneinander gebunden; um den Hals ein Kabelbinder so festgezurrt, dass allein dadurch Benito kurz vor dem Ersticken war – zusätzlich hatte man dem armen Tier noch einen Plastikbeutel über den Kopf gezogen. Glücklicherweise war es ihm gelungen, den irgendwie zu zerreißen – sonst wäre jede Hilfe zu spät gewesen:
Grigoreta hatte gestern Nachmittag einen Anruf erhalten, dass ein Hund in den Garten geworfen worden sei … Iulian hat auf der Stelle alles stehen und liegen gelassen und ist losgeeilt und fand dann diese arme Seele in dieser furchtbaren bedrohlichen Situation ( ersten 4 Fotos )
Der Hund war völlig in Panik – versuchte um sich zu beißen bei dem Versuch, ihn von seinen Fesseln zu befreien. Auf den nächsten Fotos/Video seht Ihr Iulian mit ihm beim Tierarzt – da lässt sich Benito schon streicheln von Iulian und auf dem letzten Bild ist der Jungi bereits in unserer Station: Grigoreta hat ihn gefüttert und dann ist er auf der Stelle fest eingeschlafen trotz des riesigen Lärms, den natürlich alle Hunde erstmal zur Begrüßung veranstalten mussten.
Grigoreta sagt, Benito ist ein ganz, ganz lieber guter Hund … die Freundlichen lassen sich leider eben auch leicht von Menschen, die nur Böses mit ihnen im Sinn haben, einfangen, übel misshandeln, töten … 🙁 🙁 🙁
Nach dieser geglückten Rettungsaktion hoffen wir inständig, dass die äußeren Verletzungen schnell und komplikationslos verheilen und wir liebe, liebe Menschen für diesen lieben Hund finden, die ihn das, was unsere Spezies ihm angetan hat, vergessen helfen.
Name: Benito
Geschlecht: Rüde
Alter: erste Einschätzung – noch kein Jahr alt
Größe: wird auch nachgeliefert
Wir konnten dank der Hilfe einer Patenschaft 420 Euro für Benito an HAR überweisen. Danke an die Spenderin auch im Namen von HAR.

Eine noch viel positivere Nachricht ist aber, dass Benito ein eigenes Zuhause gefunden hat und im Dezember dort einziehen wird. Auch ist er trotz der schlechten Erfahrungen ein sehr menschenbezogener freundlicher Hund geblieben.