Strawanzer

28.07.2020 Update zu Strawanzer aus seiner Pflegestelle in Essen:

Er macht sich immer mehr, wir gehen viel an ruhigen Orten spazieren.
Viele Leute, die wir treffen, finden ihn klasse. Also habe ich gedacht, ich schicke mal Fotos, die ihn nicht nur als Angsthasen,sondern als jungen lebendigen hübschen Hund zeigen.
Er kann: alleine bleiben, hat keinen Jadgtrieb , fast keinen Schutztrieb, ist leinenführig, liegt gerne im Garten an der Leine, hört auf Grundkommandos, allerdings mit zeitlicher Verzögerung. Dann schämt er sich aber und entschuldigt sich. Ist mit Futter superbestechlich, springt ins Auto ! Was ihn eine ordentlich Überwindung gekostet hat …

Das gilt aber alles nur, wenn er nicht im Panikmodus ist. Gestern hat uns eine üble Ebike Fahrerin fasst gestreift, als wir die Ampel überquerten, wir waren schon fast drüben, ich hatte sie nicht gehört, der Hund aber schon, da hat der so einen Satz nach vorne gemacht, dass ich beinahe auf der Nase gelegen hätte. Was für Anfänger ist er also immer noch nicht.

Soweit also der Bericht aus der PS. Er lebt dort problemlos mit einem Kater und einer großen Hündin zusammen. Auf Dauer müssen wir allerdings ein eigenes Zuhause für ihn suchen und es wäre gut, wenn es nicht zu lange dauert, da er sein Herz wohl auch schon sehr an sein Übergangsfrauchen hängt. Er ist ca. 2 Jahre alt und 58 cm hoch, sollte zu ruhigen entspannten Menschen, die ihm vor allem auch wieder Zeit geben, den Wechsel erneut zu verkraften.

 

 

 

 

 

 

Name Strawanzer
Rasse Mischling
Geschlecht m
Alter ca. 2 Jahre
Größe ca. 58 cm
Bei Abgabe geimpft, kastriert, gechipt
Aufenthaltsort PS Essen
Ansprechpartner mkraney@hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com

Strawanzer kam über einen der Tierärzte von HAR ins Island of Hope, dieser wurde von der Dame um Hilfe gebeten, die ihn gefunden hatte.

Er ist ein lieber, großer Rüde, der anfangs etwas scheu ist und Angst vor Männern hatte. Scheinbar hat er bisher nicht viele positive Erfahrungen machen dürfen. Inzwischen hat sich diese Angst aber etwas gelegt und er ist auch nicht mehr so schüchtern.

Strawanzer wäre froh über ein liebevolles Zuhause bei Menschen, die ihm mit viel Liebe und Geduld zeigen, dass man gemeinsam viel Schönes erleben kann.

Er ist gelehrig, hat aber auch noch viele Ängste und muss Schritt für Schritt an all die neuen Situationen herangeführt werden. Es ist sicherlich noch ein längerer Weg, aber es lohnt sich, denn Strawanzer ist ein sehr lieber und anhänglicher Hund, der sich nichts sehnlicher wünscht als endlich ankommen zu dürfen.