Shagy

Shagy kam im Mai schwer verletzt ins TH in Kroatien, sie war angefahren und liegen gelassen worden. Sie wurde operiert, wobei die OP alles nur schlimmer gemacht hat, ein Gelenk wurde blockiert durch einen Nagel usw… Sie hat nun das Glück, in unserer Pflegestelle in Hattingen zu sein und wurde gestern erneut operiert, die befürchtete Amputation des Beines konnte zum Glück vermieden werden. Aber die OP war nicht einfach und es geht ihr auch noch gar nicht gut. 4 Wochen muss sie einen Streckverband tragen und das Bein ruhig halten und es wird sicherlich Ende des Jahres werden bis sie wieder richtig auf ihren 4 Pfoten stehen kann.

 

Name Shagy
Rasse Mischling
Geschlecht w
Alter ca. 3 Jahre alt
Größe 40 bis 45 cm, 10 kg
Bei Abgabe geimpft, kastriert, gechipt
Aufenthaltsort PS Hattingen
Ansprechpartner margret.sobolewski@hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com

Wer schenkt Shagy (rechts auf dem Foto)das große Glück oder einfach nur ein Zuhause?
Es gibt viele Tiere, die in einem Land leben, wo es das Schicksal nicht gut mit ihnen meint. Aber leider sind darunter viele, die wirklich zudem noch ganz großes Pech haben.
Zu ihnen zählt auch Shagy. Sie soll in Kroatien von einem Auto angefahren worden sein. Da sie niemand vermisste, brachte man Shagy ins Tierheim. Man sah sich auch die Verletzung am Bein an, aber hielt es nicht für notwendig sie zu behandeln.
Ihr Leben im heillos überfüllten Tierheim war sehr trostlos und außer Futter, um das sie auch „kämpfen“ muss, bekam sie keine Zuwendung. Sie hat deutlich Untergewicht.
Wir wissen, dass Shagy‘s Chance auf eine Adoption so ziemlich bei Null liegt. Auch in unserem Land sind junge und schöne Hunde gefragt und gesund sollen sie sein, eine kleine körperliche Beeinträchtigung wird selten akzeptiert.
Shagy ist eine wahnsinnig liebenswerte Hündin. Völlig unproblematisch in allem.
Eine Hündin, die dem Welpenalter entwachsen ist und noch dazu mit einem gesundheitlichen Defizit steht aber hier im kultivierten Deutschland nicht oben auf den Wunschlisten.
Aus der Vergangenheit wissen wir aber, dass es eine Handvoll Menschen gibt, denen all die Ideale völlig wurscht sind und das sie einfach nur einem Vierbeiner ein schönes Leben bieten möchten.
Wir machen uns daher auf die Suche, diesen Menschen zu begegnen und gemeinsam für Shagy eine bessere und vor allem liebevolle Begleitung auf ihrem Weg zu finden.