Vermittlungsanzeigen über Ebay

Aus aktuellem Anlass möchte ich bitten, Tiere die über Hoffnungsstern für Pfötchen vermittelt werden, nicht bei Ebay einzustellen. Es ist eine lieb gemeinte Hilfe, aber wir lehnen diese Plattform für unsere Vermittlungen prinzipiell ab und möchten damit nicht in Zusammenhang gebracht werden. Vielen Dank!

Tierschutztrödel in Düsseldorf

Wir hatten einen schönen Tag und haben auch ein bischen was verkaufen können! Unser Trödelmaskottchen Michi hat auch sein Bestes gegeben.

 

Wir werden mit einem Stand vertreten sein und unser Motto ist diesmal

HILFE FÜR TRISHA

Das heisst, unsere hoffentlich lohnenden Einnahmen kommen komplett Trisha zugute, um die anstehenden Tierarztkosten zu bezahlen.

Kommt doch mal vorbei, wir haben viele schöne Sachen anzubieten!

 

Stand beim Herbert Grönemeyer Konzert in Gelsenkirchen

Am 07.09. hatten wir durch Markus wieder einmal die Gelegenheit, unseren Verein beim Herbert Grönemeyer Konzert in Gelsenkirchen zu präsentieren.

Die Einnahmen waren höher als erwartet, wir hatten einige interessante Gespräche und es war eine gute Werbung für Hoffnungsstern für Pfötchen.

Danke Allen, die mitgeholfen haben und vor allem an Markus, der uns diese Auftritte immer wieder ermöglicht!

 

 

Oskar ehemals Gustav

Gustav jetzt Oskar leidet unter epileptischen Anfällen. Wahrscheinlich wurde er deshalb auch abgegeben von seinen früheren Besitzern. Anfangs sind die Anfälle nur selten aufgetreten, aber jetzt häufen sie sich und sind auch heftiger geworden, so dass er medikamentös eingestellt werden muss. Dazu muss aber zunächst einmal eine gründliche und leider auch kostenintensive Diagnostik durchgeführt werden. Wir müssen die Familie bei den Tierarztkosten unterstützen. Wer also ein paar Euro erübrigen kann bitte gerne auf unser Konto unter dem Stichwort Oskar überweisen. Vielen Dank im Voraus!!

Spendenaufruf Tilli

13.09.2019
Tilli’s OP liegt nun schon fast 2 Wochen zurück. Leider verlief danach nicht alles ganz ohne „Nebenwirkungen“ ab, denn die Wunde nässte immens und auch jetzt tritt ab und an Blut aus. Nachdem auch der Notdienst des Tierarztes aufgesucht wurde, gab es dann doch die Entwarnung, dass das „normal“ sei. Sie muss aber während es nässt, Antibiotika bekommen.
Man merkt Tilli nun aber an, dass es ihr von Tag zu Tag besser geht und da es noch kein neues Zuhause gibt, wird sie mit ihrer Pflegestelle bald auch Urlaub am Meer machen.
Wir möchten uns ganz herzlich bei den vielen Spendern bedanken, die Tilli’s OP finanziert haben und auch denen, die sogar noch in ihrem Umfeld fleißig gesammelt haben. Frau J., die fast 91 Jahre alt ist, hört von ihrer Tochter von Tilli’s Schicksal. Sie hatte große Sorge, dass es Tilli in der Pflegestelle an irgendetwas fehlt und bat diese umgehend auf ihre Rechnung all das zu besorgen, was Tilli im neuen Zuhause
brauchen würde.
So viel Menschlichkeit begegnet einem Hund selten und auch das Vereinsteam ist wirklich überwältigt, was hier in Gang gebracht und letztlich erwirkt wurde.
Wir sagen all den Menschen ein großes Dankeschön !!

 

 

Tilli hat im kroatischen Tierheim ihr Auge verloren und die Augenhöhle entzündet sich ständig. Um ihr das zu ersparen und ihr den Weg in ein neues Zuhause zu ebnen, haben wir beschlossen, Tilli operieren zu lassen. Ein Termin ist für den 02. September 2019 vereinbart.

Die Kosten werden sich auf etwa 500,00 Euro belaufen. Wir sind sicher, dass mancher Besucher unserer Seite mit einem kleinen Obolus helfen wird. Wir möchten versuchen, das 100 Menschen Tilli helfen und jeweils 5 Euro spenden (es darf natürlich auch gerne mehr sein).

Überweisung an: Verein Hoffnungsstern für Pfötchen e.V.,

IBAN DE67 4305 1040 0009 004672

BIC: WELADED1HTG

Verw.-Zweck: „Tilli’s Schicksal“

Wer Lust hat, kann Tilli‘s komplette Geschichte auf der Website ihrer Pflegestelle ganz in Ruhe lesen und wird verstehen, dass die kleine Hündin wirklich dringend Hilfe braucht.

Margret Sobolewski / www.tiere-in-not.net

Unser Banner

Unser Banner hängt jetzt auf dem Weg zur Gemüsescheune, einem beliebten Ausflugsziel in der Elfringhauser Schweiz aus!

Wir erhoffen uns dadurch, ein wenig bekannter zu werden und vielleicht auch noch das ein oder andere zukünftige Mitglied und vor allem auch Pflegestellen auf uns aufmerksam machen zu können.

 

 

 

Trisha SPENDENAUFRUF

Trisha ist nun in unserer PS in Sprockhövel und der Tierarztbesuch wegen ihrer Verletzung ergab leider keine so gute Prognose. In der tiefen Wunde, die sich bis zur Schulter hinzieht, haben sich jede Menge Bakterien angesiedelt. Von daher muss die PS, Familie Gabriel, nun zunächst jeden Tag zum Spülen und Verbinden zum Tierarzt. Wenn die Bakterien im Griff sind, muss Trisha noch einmal operiert werden. Es wird eine sehr langwierige und leider auch wieder sehr kostenintensive Angelegenheit, von daher müssen wir um Spenden für Trisha bitten. Wir werden auch unseren Trödelstand am Samstag im Namen von Trisha ausrichten, d. h. die Einnahmen werden für ihre ärztliche Versorgung verwendet. 
Wir bitten um Spenden auf unser Konto
DE67 4305 1040 0009 0046 72
unter dem Kennwort TRISHA
Wie immer, jeder Euro zählt!
 
Trisha ist im Übrigen unglaublich tapfer und lässt alles über sich ergehen, ohne einen Mucks von sich zu geben, ist dabei noch fröhlich und lebensfroh in der PS.

 

 

Name Trisha
Rasse Mischling
Geschlecht w
Alter ca. 8 Jahre
Größe 50 cm
Bei Abgabe geimpft, kastriert, gechipt
Aufenthaltsort PS Sprockhövel
Ansprechpartner mkraney@hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com

» Weiterlesen

Spendenaufruf Perla

Update 11.07.2019
Bei Perla steht nun an erster Stelle die Wundheilung, da bis ins Unterhautgewebe alles entzündet ist. Die Wunde muss täglich verbunden und gespült werden. Wir hoffen, dass danach erst einmal Ruhe ist und sich nicht erneut ein Tumor bildet, denn dann könnte man nichts mehr tun, eine weitere OP wäre aussichtslos. Hoffen wir, dass Perla Glück hat und noch ein paar Jahre schmerzfrei leben darf!!
Arme Perla – Freitag muss sie zum 5. Mal!! operiert werden, da sich immer wieder ein bösartiger Tumor auf ihrem Rücken bildet. Sie ist ansonsten fit und es sind auch keine Metastasen etc vorhanden, aber die ständigen OP’s können ja auf Dauer auch keine Lösung sein. Zudem hat ihr Halter nun so langsam finanzielle Probleme, hat bisher schon rund 2000 Euro Tierarztkosten bewältigen müssen. Wir werden bei dem erneuten Eingriff die Kosten übernehmen. Wer also ein paar Euro für Perla übrig hätte?! Vielen Dank im Voraus!

Sommerfest 2019

Einige Eindrücke zu unserem sehr gelungenen, entspannten, gut besuchten und in jeder Hinsicht erfreulichen Sommerfest.

Ein großes Kompliment hat uns auch mein Cousin Peter gemacht, den ich als Fotografen angeheuert hatte und der vorher insgesamt etwas skeptisch der Tierschutzarbeit gegenüber war bzw. bisher überhaupt keine Berührungspunkte damit hatte. Er schrieb am nächsten Tag:

„……… mir bleibt nur ein Wort „Respekt“. Respekt vor der Hingabe, der Verantwortung, der Liebe und Freude zum Tier und der Natur, die ich hier wirklich hautnah erleben und regelrecht spüren konnte. Von Dir, Deinen Mitstreitern und den vielen Helfern wie von den Besuchern, die ihre Hunde mitbrachten. Ich hatte den Eindruck eines kleinen Familientreffens und habe einen kleinen Eindruck in Eure Arbeit zum Tierschutz. Liebe Grüße an Alle, die mitgewirkt haben“.

 

Kugelschreiber und Flyer

Diese schönen Flyer und Kugelschreiber hat die Halterin von Flipy und Canela zusammen mit ihren Schülern ebenfalls für uns erstellt. Sind beim Sommerfest am Sonntag auf jeden Fall mit dabei.

Einladung Sommerfest 2019

Liebe Mitglieder, Freunde und Interessierte,

 

hiermit möchten wir Euch/Sie zu unserem Hoffnungsstern für Pfötchen – Treffen am 07.Juli 2019 ab 13 Uhr einladen.

 

Geplant ist ein schöner gemeinsamer Nachmittag mit unseren ehemaligen Schützlingen und ihren Familien, Freunden und allen Interessierten an unserer Arbeit.

Auch unsere Tierschutzfreunde aus Rumänien sowie unser Freund Javier von der Costa Blanca werden, wenn sie es zeitlich hinbekommen, dabei sein.

 

Für das leibliche Wohl ist gesorgt, ausserdem werden wir eine Tombola mit allerlei schönen Gewinnen veranstalten und die Artikel aus unserem Shop vorstellen.  

 

Die Adresse lautet:

Hundeschule Rahl

Mittelgönrather Str. 21a
42655 Solingen

 

Es ist ein großes eingezäuntes und gesichertes Gelände, wo die Vierbeiner viel Platz zum Toben haben. 

Parkmöglichkeiten sind ausreichend vorhanden. 

 

Damit wir ein wenig planen können wäre es schön, wenn Ihr/Sie bis Ende April die Teilnahme bestätigt.

Bitte an mkraney@hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com oder per WhatsApp bzw. SMS an 0173 2808377.

 

Über eine rege Teilnahme würden wir uns sehr freuen.

 

Herzliche Grüße

Das Team vom 

Hoffnungsstern für Pfötchen e. V.

Katzenkastration in Calpe an der Costa Blanca

2016 war ich mit Nadine zweimal in Calpe, in erster Linie wegen einer Katzenkastrationsaktion. Wir haben dort an dem Felsen Penon de Ifach, wo ein Katzenfutterplatz ist, den Schweizer Andy kennengelernt, der dort regelmäßig füttert. Seinerzeit haben wir insgesamt 22 Katzen kastrieren lassen können. Zum Glück gibt es in Calpe eine spanische TÄ, die solche Aktionen gerne unterstützt und zu der man immer Katzen bringen kann, sie nimmt auch nur 45 Euro für eine Kastration. Es ging dann auch einige Zeit gut, aber im Dezember letzten Jahres sah ich, dass sich am Penon doch wieder etliche unkastrierte Katzen angesammelt haben, denn man muss im Grunde immer am Ball bleiben und sofort eingreifen, sobald ein unkastriertes Tier auftaucht.
Sabine und ich haben uns nun wieder mit Andy getroffen, die Katzen sehen gut aus, da sie ja wie gesagt täglich gefüttert werden, aber das ist nicht die Lösung. Zum Glück haben wir aber noch ein anderes Ehepaar kennengelernt und eine TS aus Calpe, die sich auch gerne einmal mit mir uns treffen und uns einiges erzählen wollte (haben wir leider zeitlich nicht mehr geschafft). Sie hat von der Gemeinde ein Grundstück bekommen, auf dem sie ca. 80 Katzen beherbergt, alle kastriert und sie ist auch sehr engagiert, fängt die Katzen zum Teil einfach mit der Hand, ohne Falle. Mit Hilfe dieser Leute konnten in der letzten Woche 5 Katzen kastriert und ein schwer kranker Kater gefangen und eingeschläfert werden. Wir haben 290 Euro bezahlt und das Positive ist zudem, die Leute sind motiviert, weiter zu machen und alle operieren zu lassen. Mit der TÄ ist es auch abgesprochen. Wir erhalten dann von der TÄ die Rechnung am Ende und werden das bezahlen (Spenden hierzu wären natürlich auch sehr hilfreich), da es ja wichtig ist, damit das Elend dort nicht wieder solche Ausmaße annimmt. Ich hoffe, danach können wir auch dafür sorgen, dass man immer sofort eingreift und wir nicht über kurz oder lang wieder von vorne anfangen müssen.
1 2 3 5