Tiffy

Hallo
 
am 11.10.2018  haben wir unsere kleine Tiffy  durch ein tragisches Unglück verloren. Nach einem schönen Spaziergang bei herrlichem Wetter kamen wir nach Hause und müssen dazu an der Wiese vorbei, auf der 4 Pferde sind. Tiffy hat die manchmal so angewufft, was ich sogar witzig fand, da sie so klein ist, aber niemals ist sie auf die Wiese gerannt. An dem Nachmittag rennt sie aus heiterem Himmel, grundlos und eigentlich auch sehr vergnügt, zu den Pferden, genau zwischen deren Beine, eins von denen tritt auch sofort zu bzw. auf den kleinen Hund. Das alles spielte sich innerhalb von Sekunden und völlig lautlos ab, sie zuckte kurz und war blutüberströmt, sofort tot.
 
Ich habe schon im Laufe der Jahre einige Tiere sterben sehen oder auch einschläfern lassen müssen, aber auf so grauenhafte Art und Weise und so völlig unerwartet und plötzlich, sowas habe ich noch nicht mitgemacht.
Wir sind nach wie vor untröstlich, denn – jedes Tier ist auf seine Art was Besonderes – aber sie war noch doppelt besonders in ihrer ganzen Art und sie fehlt uns soo sehr, es ist unbeschreiblich. Sie kam von einem Vermehrer und hatte sicherlich bisher kein schönes Leben. Sie war völlig heruntergekommen und es hat Monate gedauert, bis sie sich ein wenig erholt hat, sowohl körperlich wie auch von der Seele her, sie war immer sehr in sich gekehrt und wollte einfach alles richtig machen und ihre Ruhe haben. Inzwischen aber war sie zu einem lustigen Kobold geworden, sie hatte so eine ganz besondere Art und sah zudem ja auch irgendwie total drollig und süss aus. 
 
Es haben mir schon so viele liebe Menschen tröstende Worte gesendet oder gesagt, aber letztendlich gibt es nichts, was in so einer Situation wirklich trösten kann. Wäre sie krank gewesen war es auch schlimm, aber dieser völlig sinnlose Tod ist einfach grauenhaft. Wie gerne hätte sie noch einige schöne Jahre gehabt und vieles nachholen wollen und können, was ihr in ihren ersten 8 Lebensjahren bei diesem Vermehrer versagt blieb. Wie gerne hätten wir ihr auch noch viele Jahre bei uns mit viel Liebe und Geborgenheit geschenkt. Warum war ihr das nicht vergönnt? Kann man noch an irgendetwas glauben bei all dieser Ungerechtigkeit?
 
Ich kann nur hoffen, dass es ihr dort, wo sie jetzt ist, gutgeht und sie weiss, dass wir sie schmerzlich vermissen und ständig an sie denken. Das Leben ist einfach nicht mehr wie es war und wird nie mehr so sein und das von einer Sekunde auf die andere und man muss weitermachen als wäre nichts geschehen………..
 
Traurige Grüße
Margit

Hagen

RIP kleine Hagen
So gerne hätte ich dir zu einem Leben voller Liebe, Geborgenheit, Spass und Spiel verholfen. Aber es sollte nicht sein und deine Reise hier ist leider schon zuende.
Vielleicht wirst du woanders dringend gebraucht, ein kleines Engelchen warst du sowieso

Als die kleine Hagen ankam war sie putzmunter, allerdings für ihr Alter sehr klein und mickrig. Trotzdem machte sie keinen kranken oder auffälligen Eindruck. Sie bekam nach ca. 3 Wochen plötzlich Husten und baute rapide ab, bekam kaum noch Luft. Die Obduktion ergab eine total vereiterte Lungenentzündung und Ecolibakterien in der Lunge, wohl durch eine Sepsis.

.

Name Hagen
Rasse EKH
Geschlecht m
Alter ca. 2 Monate
Größe
Bei Abgabe geimpft, gechipt
Aufenthaltsort PS Hattingen
Ansprechpartner mkraney@hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com

» Weiterlesen

Moritz

Moritz wirkte schon bei der Ankunft kränklich, der TA-Besuch ergab über 40 ° Fieber. Wir nahmen an, dass er sich durch die Klimaanlage im Transporter einen Infekt zugezogen habe. Er frass auch gut, die hohe Temperatur hielt aber an. Nach zwei Wochen musst er erlöst werden, er baute total ab und das Atmen fiel ihm schwer.

RIP kleiner Moritz, nach all den Strapazen in deinem kurzen Leben hätten wir uns für dich alles erdenklich Gute und Schöne gewünscht, aber aus welchen Gründen auch immer sollte es nicht sein

 

Name Moritz
Rasse EKH
Geschlecht m
Alter ca. 5 Monate
Größe
Bei Abgabe geimpft, gechipt, kastriert
Aufenthaltsort PS Hattingen
Ansprechpartner mkraney@hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com

» Weiterlesen

Molly

Molly, die Hündin unserer Nachbarin, aber auch irgendwie unser Hund, denn sie ging immer mit uns spazieren und war einfach der tollste und folgsamste Hund, den ich jemals kennengelernt habe. Im April 2014 ist sie plötzlich gestorben, für mich bis heute unfassbar

Jacob

Im Jahre 2012 konnte ich drei Jungens von der Costa Blanca an eine liebe Familie vermitteln, Elvis und Jacob von Asoka sowie den schüchternen Berti aus dem schrecklichen Tierheim Alfaz del Pi, welches ja zum Glück inzwischen geschlossen wurde. Die Drei hatten eine schöne Zeit zusammen, doch nun wurde Jacob leider sehr krank. Bis zuletzt konnte nicht genau herausgefunden wurden, was er hatte, wahrscheinlich ein akutes Nierenproblem. Gestern ist er in den Armen seines Herrchens eingeschlafen.
Ich zeige hier noch ein paar aktuelle Fotos und auch einige von damals, als Jacob noch bei mir war. Es ist sehr traurig, dass der kleine Mann nicht mehr Zeit haben durfte, aber immerhin hatte er es gut hier und wurde geliebt

DIGITAL CAMERA

Carlas Sohn

Carlas 4 Kinder leiden leider an Ataxie. Dies kann vorkommen, wenn die Mutter eine Krankheit durchgestanden hat und über die Muttermilch werden die Babys infiziert. Den kleinen, noch namenlosen Kater hatte es besonders schwer getroffen, er konnte sich überhaupt nicht auf den Beinen halten und wäre auf Dauer auch nicht lebensfähig gewesen. Seinen Geschwistern geht es gut, sie werden zwar immer ein wenig behindert sein, dürfen nur in Wohnungshaltung vermittelt werden, aber sie fressen schon selbständig und sind guter Dinge.

Bonny

Machs gut liebe Bonny
ich habe in diesen Tagen die traurige Nachricht erhalten, dass nun auch die kleine Dackelmixhündin Bonny über die RBB gegangen ist.
Dazu eine etwas längere Geschichte – vor vielen Jahren kam sie aus Spanien zu mir und war schwanger, was man anscheinend nicht gemerkt hatte. Sie bekam 8!! Welpen, einer niedlicher als der andere. Sie war eine rührende Mama, unbeschreiblich und überhaupt eine absolut liebe Seele. Als die Welpen dann aus dem Haus waren meldete sich Eva Fairchild und hatte Interesse an ihr – allerdings kam sie aus der Schweiz. Wir haben uns in München getroffen. Ich habe zu der Zeit noch nicht so viele Tiere vermittelt und die Trennung ist mir unglaublich schwer gefallen. Ich wäre am liebsten in die Schweiz gefahren und hätte sie zurückgeholt, so fehlte sie mir. Aber es kamen dann auch positive Meldungen und Fotos und irgendwann war es auch ok. Bonny war aber für mich auch etwas ganz besonderes. Es ist nun schon so lange her, aber ich erinnere mich noch so gut an sie und auch an den Tag der Trennung.
Eva hat mir folgendes geschrieben:
Hallo Margit! Ich hatte heute einen sehr traurigen Tag.Heute Morgen habe ich Bonny einschläfern müssen. Sie hat seit 2 Monaten mit Atemnot gekämpft. Nach mehreren Notfallbesuchen beim Tierartzt und starken Medis, war es nun an der Zeit sie gehen zu lassen. Bonnys Verlust trift mich tief und ich werde sie sehr vermissen. Wir haben ihr die letzten Monate so konfortabel wie möglich gemacht und sie hat ihr Leben in vollen Zügen genossen. Ich danke dir, dass du mir das Privileg ermöglicht hast, mein Leben mit einer so wundervollen und positiven Seele zu teilen. Mit lieben Grüssen Eva

Pollyana

Name Pollyana
Rasse Mischling
Geschlecht w
Alter ca. 5 Monate
Größe z.zt. 30 cm, wächst aber noch
Bei Abgabe geimpft + gechipt
Aufenthaltsort HAR Rumänien
Ansprechpartner mkraney@hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com

0173 2808377

» Weiterlesen

Victor

Am 24.Dezember hat das letzte Himmelskind dieses Jahres seine Augen für immer geschlossen – Victor, der wunderschöne rote Kater, der seine Krankheit tapfer und mit Würde ertragen hat.

Er ist 15 Jahre alt geworden.

Name Victor
Rasse EKH
Geschlecht m
Alter geb. ca. 2002
Größe
Bei Abgabe sucht Pate ( keine Vermittlung
Aufenthaltsort Rumänien
Ansprechpartner christian.mueller@hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com

» Weiterlesen

Gasca

Name Gasca
Rasse Mischling
Geschlecht w
Alter geb. ca. 2004
Größe ca. 55 cm
Bei Abgabe sucht Pate ( keine Vermittlung )
Aufenthaltsort Rumänien
Ansprechpartner christian.mueller@hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com

» Weiterlesen

Kachyna

Update: Pearl hat inzwischen ein Zuhause gefunden

 

P

Name Pearl / Kachyna
Rasse EKH
Geschlecht w / m
Alter ca. 6 Monate
Größe
Bei Abgabe geimpft, gechipt
Aufenthaltsort PS Sprockhövel ab 21.10.2017
Ansprechpartner mkraney@hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com

» Weiterlesen

Joshi ehemals Rambo

Trotz intensiver Pflege und viel Liebe hat Joshi es letztendlich nicht geschafft. Er hatte ein schönes, doch leider viel zu kurzes Leben  zusammen mit Rumänin Fila in Paderborn

Claudia hat ein Portrait von dem lieben Joshi anfertigen lassen. Ich finde, es ist sehr gut gelungen!

Lucy

Leider ist ein unfassbares Unglück passiert. Es kam zu einer Beisserei zwischen Hündin Medina und Lucy als sie alleine waren und Lucy wurde dabei so schwer verletzt, dass sie an den Folgen gestorben ist. Es machte immer den Anschein als würden die drei Hunde sich gut verstehen. Was zu dem Drama geführt hat kann man nicht nachvollziehen.

Name Lucy
Rasse Labrador(mix)
Geschlecht w
Alter ca. 1 Jahr
Größe 55 cm
Bei Abgabe geimpft, kastriert, gechipt
Aufenthaltsort PS Olfen 
Ansprechpartner mkraney@hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com

oder christian.mueller@hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com

0152/33761763

» Weiterlesen

Candy

Candy hatte leider einen Lebertumor und ist über die RBB gegangen.

 

Name Candy
Rasse Mischling
Geschlecht w
Alter ca. 3 Jahre alt
Größe 34 cm
Bei Abgabe geimpft, kastriert, gechipt
Aufenthaltsort Sarajewo
Ansprechpartner mkraney@hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com

» Weiterlesen

1 2 3